Rachel Kolly d'Alba

<-- Back


-11 NOV. 2012, published in « Sonntagzeitung » K. LK

« Ihr flammender Vortrag verliert den Ernst der Sache nie aus dem Blick. Das begeistert »


Klassik: Rachel Kolly d’Alba, «American Serenade» (Warner)

Sie sieht aus wie eine europäische Desperate Housewife und geigt mit beneidenswert rundem, kirschrotem Ton. Rachel Kolly d’Alba hätte das Zeug zu einer neuen Anne-Sophie Mutter – und klaut dieser auf ihrer neuen CD auch schon mal deren Erkennungsstück, die Carmen-Fantasie von Franz Waxman. Geboren in Lausanne, holt sie mit «American Serenade» mächtig auf. Ihre Gershwin- und Bernstein-Nummern flittern und grooven. Ihr flammender Vortrag verliert den Ernst der Sache nie aus dem Blick. Das begeistert und lässt einen rätseln, warum diese fulminante Geigerin international eher übersehen wird. (KLK) ****


Classics: Rachel Kolly d'Alba, "American Serenade" (Warner)

She looks like a European Desperate Housewife and fiddles with an enviably round, cherry-red sound. Rachel Kolly d'Alba could have everything to be a new Anne-Sophie Mutter - and even steals her recognition-piece on her new CD, as is the Carmen Fantasy by Franz Waxman. Born in Lausanne, she is with "American Serenade" amazingly powerful (mighty). Her Gershwin and Bernstein sparkle and groove. Her flaming speech also never puts out of sight the seriousness of the matter. This inspires us and makes us bet that this incredible violinist will be seen more and more on the international stages. (KLK) ****





Sonntag-Zeitung







<-- Back